25 km

Kreis Segeberg

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Technikerin/Techniker für Naturschutz und Landschaftspflege
Bad Segeberg
Aktualität: 29.04.2021

Anzeigeninhalt:

29.04.2021, Kreis Segeberg
Bad Segeberg
Technikerin/Techniker für Naturschutz und Landschaftspflege
Als Techniker*in für Naturschutz und Landschaftspflege beraten, prüfen und beziehen Sie Stellung in Genehmigungsverfahren zu Maßnahmen an Gehölzen (insbesondere Einzelbäume und Knicks), kontrollieren und überwachen Sie naturschutzrechtliche und -fachliche Belange im Außendienst, schwerpunktmäßig bei Bodenabbauvorhaben (Kies/Sand), inklusive Nachnutzungen und Renaturierungs- maßnahmen, Beeinträchtigungen von geschützten Biotopen ( insbesondere Knicks) und Einzelbäumen, kontrollieren und überwachen Sie Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sowie sonstige naturschutzrechtliche Auflagen, nehmen Sie ordnungsbehördliche Belange nach dem Naturschutzrecht wahr, beraten Sie Flächennutzer*innen und Bürger vor Ort in naturschutzrechtlichen und fachlichen Belangen, insbesondere zur Eingriffsregelung, zum Knickschutz zu Maßnahmen an Einzelbäumen zum sonstigen Biotopschutz, pflegen Sie die entsprechenden Daten im EDV-Fachverfahren K3 sowie in WebGIS und unterstützen bei der Administration der eingesetzten Fachanwendungen stimmen Sie sich mit anderen ab.
Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Gärtner*in oder Forstwirt*in mit abgeschlossener Meister-/Technikerprüfung oder eine vergleichbare Qualifikation Kenntnisse im Naturschutz (Gehölzschutz, Biotopschutz), in der Baumpflege und/oder in der Landschaftspflegetechnik Aufgeschlossenheit gegenüber verschiedenen privaten und gewerblichen Flächennutzungen, insbesondere der Land- und Fortwirtschaft, dem Bau- und Kiesgewerbe, eine hohe Bereitschaft und initiative, sich erforderliches Wissen durch Fortbildung und kollegiale Fachberatung anzueignen. Darüber hinaus haben Sie idealerweise Zusatzqualifikationen in den Bereichen Naturschutz und Landschaftspflege/Umweltschutz/Baumpflege Fach- und Rechtskenntnisse im Natur- und Artenschutz und angrenzenden Themenbereichen ( - wie z.B. Gehölzkunde/-Pflege, Landschaftspflege, Umweltschutz, Abfallrecht, Agrarrecht, Waldrecht, Straßen- und Wegerecht, Baurecht, Wasserrecht), Verständnis in der Beurteilung naturschutzrechtlicher Sachverhalte und im Verwaltungshandeln einer Naturschutzbehörde, die Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 und die Bereitschaft, Ihren eigenen PKW gegen Kostenerstattung zu nutzen eine technische Affinität für die Administration von EDV-Fachanwendungen.

Berufsfeld

Standorte